Bei Schiffsreisen empfielt es sich, vorsichtshalber Medikamente gegen Reisekrankheit mit sich zu führen.

Tipps zu Foto und Video

  • Überlegen Sie rechtzeitig, wie Sie Ihren Urlaub festhalten wollen, ob mit der Foto- oder Video-Kamera, oder Digital. Wie wollen Sie Ihre Fotos machen? Als Dia-Serie bzw. Dia-Show auf dem PC oder für das Album. Als nüchterne Dokumentation oder als Reportage mit lustigen und lebendigen Bildern.
  • Wenn Sie keine aufwendige Fotoausrüstung mitnehmen wollen, nehmen Sie Ihre Kleinbildkamera oder die digitale Kamera mit. Die sind handlich und tuen auch gute Dienste.
  • Wollen Sie unter Wasser aufnehmen wollen, kaufen Sie nicht gleich eine teure Spezialausrüstung. Vielleicht können Sie eine weniger teure leihen, um Erfahrung damit zu sammeln.
  • Testen Sie die Kamera vor der Abreise und nehmen Sie Batterien bzw. das Ladegerät mit.
  • Halten Sie Kamera und Filme immer kühl, dies gilt besonders für Reisen in wärmere Länder. Legen Sie sie aber nicht in den Kühlschrank!
  • Legen Sie Kameras nie ins Handschuhfach, sondern unter den Sitz (Diebstahlgefahr).
  • Erkundigen Sie sich, wie weit Ihre Ausrüstung durch die Reisegepäck-Versicherung abgedeckt ist. Falls nicht oder nur ungenügend, schließen Sie bitte eine Zusatzversicherung ab.
  • Damit Ihr Film nicht verloren geht, fotografieren oder filmen Sie Ihre Adresse (z.B. vom Kofferaufkleber) an jedem Filmanfang. (Falls der Film gefunden wird, kann der Finder nach der Entwicklung Ihre Anschrift sehen.)
  • Nehmen Sie genügend Filme bzw. Speichermedien mit - an beliebten Reisezielen sind sie meist viel teurer.
  • Schützen Sie Objektive mit vorgesetzten Filtern vor dem Verkratzen.
  • Rechnen Sie damit, das Einreisebehörden einer professionelle Ausrüstung bzw. einem großen Filmvorrat misstrauisch gegenüberstehen. Klären Sie dies vor der Abreise oder holen Sie vor Ort Ihren Reiseleiter zur Hilfe, damit er bestätigt, dass Sie nur Tourist sind.
  • Denken Sie an den nächsten Fotowettbewerb. Ein tolles Motiv verschafft Ihnen vielleicht eine Reise als Gewinn.
  • Achten Sie auf Fotografier-Verbote (z.B. bei militärischen Anlagen).
  • Erkundigen Sie sich nach den Gepflogenheiten des Landes. In manchen touristischen Gebieten (zum Beispiel in Regionen Afrikas) ist es nicht unüblich, das für Fotos von Ihnen Geld verlangt wird.
  • Seien Sie taktvoll - verzichten Sie lieber auf ein Motiv, als das Sie religiöse Gefühle verletzen, besonders in Tempeln und Kirchen. Wenn Sie an solchen Orten Aufnahmen machen möchten, fragen Sie sicherheitshalber vorher.