Bei Schiffsreisen empfielt es sich, vorsichtshalber Medikamente gegen Reisekrankheit mit sich zu führen.

Tipps zum Gepäck 

  • Achtung: wichtige Medikamente und Hygienemittel gehören in das Handgepäck.
  • Falls Sie mehrere gleiche Kofferschlüssel besitzen, verteilen Sie sie auf verschiedene die Mitreisenden. So können nicht gleich alle Schlüssel verlorengehen.
  • Tragen Sie wichtige Dokumente und Wertgegenstände am Besten im Brustbeutel unter der Kleidung bei sich.
  • Wenn vertraute Personen (zum Beispiel Familien) zusammen verreisen, sollten die Kleidungsstücke der einzelnen Personen auf alle Gepäckmittel verteilt werden. Für den Fall dass ein Gepäckstück verloren geht, ist dann keine Person völlig "mittellos".
  • Falls Sie in Etappen reisen, zum Beispiel bei langen Zugreisen, packen Sie Waschzeug und Schlafanzug oben auf. So brauchen Sie bei Bedarf nicht den gesamten Koffer oder die Reisetasche auszupacken.
  • Bei Flugreisen: Kennzeichnen Sie Ihr Gepäck mit einem auffälligen Aufkleber, einem roten Tuch oder einem farbigen Koffergurt. Sie finden es so auf dem Gepäckband schneller wieder.
  • Packen Sie bitte keine verderblichen Waren in Gepäckstücke, die länger unterwegs sind oder Hitze ausgesetzt werden.
  • Packen Sie bitte keine (vollen) Glas- oder Plastikflaschen ungeschützt ins Gepäck. Der Inhalt könnte auslaufen oder das Glas zersplittern.
  • Pulverbeutel wie etwa Waschmittel oder Kakao-Nachfüllbeutel sollten in einem unzerbrechlichen Gefäß (z.B. Plastikeimer) transportiert werden, damit sie bei Druck auf das Gepäckmittel nicht platzen können.
  • Drücken oder quetschen Sie Ihre Koffer und Taschen bei Platzmangel nie mit Gewalt zusammen, da sie beim Transport leicht aufgehen können bzw. der Inhalt leidet.
  • Kalkulieren Sie den Verlust oder das verspätete Eintreffen Ihres Reisegepäcks ein und tragen Sie unentbehrliche Dinge im Handgepäck bei sich.
  • Stellen Sie Ihre Gepäckstücke nach dem Packen zu Hause auf eine Personenwaage um so ein mögliches Übergewicht zu prüfen.
  • Falls Sie sperriges Gut oder sehr viel Gepäck mitnehmen wollen, erkundigen Sie sich bei Ihrer Bahn bzw. bei der Post, ob Sie es vorausschicken können. Das kann auch dann sinnvoll sein, wenn Sie selbst nicht mit dem Zug reisen.
  • Falls Sie Ihre Koffer aufgeben, beschriften Sie sie gut leserlich mit Ihrer Adresse (evtl. auch Zielflughafen, Hotel usw.).
  • Lassen Sie Ihr Gepäck nie aus den Augen. Falls Sie nicht allein reisen, sollte mindestens eine Person immer in der Nähe des Gepäcks bleiben.
  • Teilen Sie Ihren Kofferinhalt beim Packen in "kleine Einheiten". Nehmen Sie hierzu am besten einfache Plastikbeutel. (Also: Schuhe, Hemden, Strümpfe usw. jeweils separat in eine Tüte.) Das hat folgende Vorteile: 1. Falls der Koffer versehentlich aufgeht, verstreut sich nicht gleich der ganze Inhalt. 2. Beim Auspacken finden Sie alles gut sortiert wieder. 3. Sie schützen Ihre Sachen vor Schmutz (z.B. durch Schuhe). 4. Sie können die Beutel am Reiseziel auch für gebrauchte Wäsche oder als Müllbeutel-Ersatz benutzen.
  • Vertrauen Sie Ihr Gepäck niemals Fremden an. "Drogenkuriere" benutzen es, ohne das Sie es bemerken, zum Transport ihrer illegalen Ware.
  • Nehmen Sie auch niemals Gepäckstücke oder Pakete von Fremden mit, auch wenn diese eine noch so einleuchtende Begründung dafür parat haben.