Bei Schiffsreisen empfielt es sich, vorsichtshalber Medikamente gegen Reisekrankheit mit sich zu führen.

Unterwegs mit Handgepäck - Tipps und Tricks für Reisen ohne Koffer 

Reisen ist ein Komfort, der für die nötige Leichtigkeit des Lebens steht. Mit Reisen durch die Welt lassen sich fremde Orte entdecken, Städte erkunden oder aber Abenteuer erleben - doch natürlich kann auch diese Leichtigkeit schwer wiegen, wenn Reisende sich mit mehreren Koffern beladen. Natürlich gibt es eine Option, die Backpacker bereits seit Jahrzehnten nutzen. Doch das Reisen nur mit Handgepäck ist eine Kunst für sich.
Dieser Ratgeber zeigt, was alles dafür nötig ist und wie die Reise mit Handgepäck gelingen kann.


Das Handgepäck an sich

Beim Handgepäckstück gibt es für Reisende einige wichtige Maßgaben. Allerdings gibt es keine vollkommen festen Regeln, sondern lediglich Orientierungsgrößen. Bei Reisen mit Bus oder Bahn spielt die Handgepäckgröße natürlich nur eine untergeordnete Rolle, Airlines dagegen haben das Hoheitsrecht über die Gepäckbestimmungen.
Entsprechend halten verschiedene Airlines es unterschiedlich mit der Handgepäckgröße. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der muss sich vor dem Abflug über die genauen Bestimmungen der Fluglinie informieren.
Als grobe Maßregel vor der Anschaffung eines Handgepäckstücks gelten:

- Abmessungen: 55x40x20 cm
- Gesamtgewicht: 8 Kilogramm
- Rollen, Griffe und sind in den Abmessungen eingeschlossen und müssen ggf. einfahrbar sein

 

Die Packweise, Tricks und platzsparendes Befüllen

Wer nur mit Handgepäck unterwegs ist, der braucht seine gesamte Reiseausrüstung im Handgepäck. Neben Laptop, Kamera und Überwurf muss also auch die gesamte Reisegarderobe im Rucksack oder Trolley Platz finden.
Wichtig ist, dass auf Reisen multifunktionale Kleidungsstücke eingepackt werden, die als Casual Wear ebenso funktionieren wie auf Wanderungen. Peek & Cloppenburg bietet mit Brands wie Camp David eine vielseitige Reisegarderobe an, die multifunktional und modisch ist.
Doch nicht nur die Art der Garderobe ist entscheidend, sondern auch die Packweise. Rollen spart Platz und hält Kleidung knitterfreier als Falttechniken. Wer häufig unterwegs ist, sollte zudem mit der Anschaffung eines Vakuumbeutels liebäugeln. So lässt sich auch die letzte Luft aus den Zwischenräumen pressen.
Und auch der Platz in den Schuhen sollte natürlich genutzt werden. Genug Raum für Unterwäsche oder Socken findet sich auch in dem zweiten Paar Sneakers.
Zudem lässt sich im Gepäck Platz sparen, wenn auf Reisen die dicksten Kleidungsstücke angezogen werden.
Und alle Dinge, die nach der Gepäckkontrolle am Terminal gekauft werden können, dürfen in den transparenten Einkaufsbeuteln ebenfalls mit an Bord. 


Ratgeber zum Abhaken - das gehört ins Handgepäck

Bekleidung und Essentials:

- Unterwäsche
- Socken
- Hygieneartikel
- Hosen oder Röcke (variable Trekkinghosen, leichte Jeans für den Abend, Ausgehkleidung)
- T-Shirts und Oberteile
- Pullover, Sweater, Hoodies zum Überziehen
- Regenbekleidung (in Form leichter Regenjacken oder Ponchos)
- ggf. Badekleidung
- ggf. Handtücher (bei Reisen ohne Aufenthalte im Hotel)
- Reisepass oder Ausweis
- Impfpass und Allergieausweis
- Reisekreditkarte, EC-Karte und Bargeld

 

Leichte Technik erleichtert das Handgepäck

Viel Platz im Handgepäck wird normalerweise von Technik eingenommen. Befindet sich die Reisegarderobe im Koffer, ist das natürlich kein Problem. Doch wenn die Spiegelreflexkamera mit Hosen und Socken um den Raum im Rucksack konkurriert, so kann der nötige Raum ausgehen.
Auch ein Laptop gehört für viele Reisende in den Rucksack, ist aber nicht immer notwendig. Tablets mit Tastatur in der Hülle sind hier die bessere Alternative, da sie leichter und kompakter sind. Wer auf die Tastatur verzichten kann, ist gar mit einem größeren Smartphone (Phablet) am besten bedient. Dies bietet Komfort zum Surfen und Medienkonsum, passt aber noch in die Hosentasche.
Reisende, die eine klassische Kamera der Smartphone-Kamera vorziehen, sollten eine ActionCam mit auf Reisen nehmen. Diese sehr kompakte Kameras bieten eine tolle Bildqualität. Mit einer Spiegelreflexkamera ist dies zwar immer noch nicht zu vergleichen, dafür funktionieren ActionCams auch in Sandstürmen oder unter Wasser.


Leicht reist, wer leicht packt

Reisen nur mit Handgepäck ist für kurze Trips oder Backpacking-Abenteuer problemlos möglich. Das spart inzwischen bei vielen Flügen, auf denen auch das erste Gepäckstück kostet, Geld und bei allen Flügen Zeit und Nerven. So entfalle lange Wartezeiten am Flughafen oder Malheurs mit verschwundenen Gepäckstücken.
Und wenn das Handgepäck richtig gepackt wird, müssen Reisende auch auf nichts verzichten - stattdessen kann der Urlaub unbeschwert genossen werden.